13.01.2018 - 13.05.2018
VIRTUOSE IM KLEINFORMAT.

Schmuck und Kleinplastik von Erich Lenné (1893 - 1987)

Der gelernte Stahlgraveur und Silberschmied Erich Lenné (1893-1987) war Schüler und später Mitarbeiter an der Hagener Silberschmiede, bevor er 1919 Leiter der Werkstatt für Metallverarbeitung an der Burg Giebichenstein wurde. Ab 1922 war er freischaffend in Halle/S. tätig und siedelte 1962 nach Wernigerode um. Bekannt ist Erich Lenné vor allem durch seine Verdienste bei der Wiederentdeckung der Granulation, einer fast vergessenen antiken Goldschmiedetechnik.
Die präsentierte Auswahl stammt aus Schenkungen der Tochter Dari Groß und des Verbands Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e.V.