29.11.2014 - 12.04.2015
Vornehmste Tischlerarbeiten aus Leipzig.

F. G. Hoffmann - Hoftischler und Unternehmer

Leipzig 2015 – Leipzig 1800

Im Jahr 1908 gab der Architekt und Architekturhistoriker Paul Mebes das Buch „Um 1800. Architektur und Handwerk im letzten Jahrhundert ihrer traditionellen Entwicklung“ heraus. Mebes spürte hier den künstlerischen Grundlagen der modernen Gesellschaft nach und erblickte in der Architektur und dem Handwerk um 1800 „treffliche Verhältnisse, feines Gefühl und meisterhafte technische Durchbildung“.weiter

Beitrag 09.04.2015 | 15:09 Uhr | von  Fanny Stoye

Ein Salontisch geht auf Reisen

Ein Salontisch aus Schloss Schwetzingen (Baden Württemberg) ist nach über 230 Jahren wieder auf die Reise (zurück) nach Sachsen, an seinen Entstehungsort gegangen, und "besucht" für noch bis zum 12.4. die Messestadt Leipzig.weiter

Beitrag 31.03.2015 | 16:12 Uhr | von  Peter Atzig

Verwandlung in ihrer schönsten Form

Ein echter Verwandlungskünstler ist der Schreibsekretär aus feinstem Mahagoni- und Ahornfurnier von Friedrich Gottlob Hoffmann aus dem Jahr 1795. Von außen mit Ölmalerei auf Eisenblech und einem Wedgwoodmedaillon als Blickfang ausgestattet, offenbart er beim schrittweisen Öffnen ein überraschendes und bis ins letzte Detail durchdachtes Innenleben. weiter

Beitrag 24.03.2015 | 13:53 Uhr | von  Anett Lamprecht

Schmökern: Die Warenkataloge von F. G. Hoffmann

Innovativ und gewinnorientiert erarbeitete sich Friedrich Gottlob Hoffmann einen breiten Kundenstamm. Bei ihm bestellten sowohl adlige als auch bürgerliche Kunden Möbel nach ihrem Geschmack, Geldbeutel und entsprechend ihrer räumlichen Verhältnisse.weiter

Beitrag 13.03.2015 | 14:45 Uhr | von  Katharina Nitsch

Der Kunsthändler Carl Christian Heinrich Rost (1742 – 1798)

Der Leipziger Kunsthändler Carl Christian Heinrich Rost war zweifellos der bedeutendste Vertreter seines Gewerbes und des neuen klassizistischen Stils im gesamten mitteldeutschen Raum. weiter

Beitrag 27.02.2015 | 10:47 Uhr | von  Dr. Thomas Rudi

Der Chic der Zeit - die Moden zur Zeit von Hoffmann

Schnell verdrängt eine Mode die andere und die letzte ist immer sonderbarer als die erste war“ urteilte 1787 der Historiker Degenhard Pott über die Moden der Leipziger. weiter

Beitrag 23.02.2015 | 16:35 Uhr | von  Babette Küster

Möbel und Musik - Zu Hoffmanns ,musikalischer’ Seite

Denkt man an Leipzig und seine Musikgeschichte, kommt einem zuerst der Name Johann Sebastian Bachs in den Sinn. 1750 starb der weltberühmte Musiker im Alter von 65 Jahren – und schon kurze Zeit später verehrte ihn der Leipziger Chronist Friedrich Gottlob Leonhardi als „Vater der gereinigten teutschen Tonkunst“.weiter

Beitrag 13.02.2015 | 14:31 Uhr | von  Fanny Stoye

Von Monstern, Moden und Trickfilmen: Das museumspädagogische Angebot zur Ausstellung

Die Winterferien stehen kurz bevor und damit 14 Tage in denen es Spannendes für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 13 Jahren in unserer Sonderausstellung „Vornehmste Tischlerarbeiten aus Leipzig“ zu entdecken gibt. Das Team der Museumspädagogik hat sich einiges einfallen lassen, um das Hoffmannsche Handwerk vorzustellen und die neuen Eindrücke kreativ zu „verarbeiten“. weiter

Beitrag 06.02.2015 | 09:49 Uhr | von  Ute Thieme/ Beata Emödi/ Axel Menz

Im Interview: Restaurator Thomas Andersch über seine Begeisterung für die raffinierten Möbel

Rund 80 Möbel werden zurzeit in der Ausstellung „Vornehmste Tischlerarbeiten aus Leipzig“ gezeigt. Die ältesten Stücke stammen aus den Jahren um 1785 und sind rund 230 Jahre alt. Thomas Andersch, im Museum zuständiger Restaurator für das Material Holz, berichtet im Interview, über Qualität, Verarbeitung und warum die Beobachtung der Luftfeuchte so relevant für den Erhalt der Möbel ist.weiter

Beitrag 03.02.2015 | 15:42 Uhr | von  Katharina Nitsch

Im Interview: Dr. Eva Maria Hoyer, Direktorin

Die Schau "Vornehmste Tischlerarbeiten aus Leipzig" ist eines der Kunsthighlights im Jubiläumsjahr der Stadt. Warum die weltoffene Universitäts- und Messestadt optimale Bedingungen für die unternehmerische Erfolgsgeschichte von F. G. Hoffmann bot, erzählt die Museumsdirektorin, Dr. Eva Maria Hoyer, im Interview - und stellt auch gleich noch ihre Lieblingsstücke in der Ausstellung vor.weiter

Beitrag 27.01.2015 | 18:06 Uhr | von  Katharina Nitsch

Vorgestellt: Friedrich Gottlob Hoffmann - Ein streitbarer Unternehmer

Friedrich Gottlob Hoffmann war einer der erfolgreichsten Tischler um 1800 im deutschsprachigen Raum. Konfliktfreudig, streitbar und stets darauf bedacht, die von ihm hochgesteckten Ziele möglichst schnell zu realisieren – gerade wohl deshalb war er in ständigem Konflikt mit der Leipziger Tischlerinnung. Gegen diese führte er nicht weniger als 23 bis heute bekannte Gerichtsverhandlungen, bei denen er versuchte, sich gegen die einengenden Vorgaben der Innung durchzusetzen. weiter

Beitrag 19.01.2015 | 17:32 Uhr | von  Dr. Thomas Rudi

Auf Hoffmanns Spuren: Ein kleiner Stadtspaziergang

„Er ist bei uns“ – Dieser Tage fühlte man sich im GRASSI Museum für Angewandte Kunst dem Hoftischler Friedrich Gottlob Hoffmann nicht nur durch die überwältigende Anzahl seiner ausgestellten Möbel nahe. weiter

Beitrag 03.01.2015 | 14:52 Uhr | von  Katharina Nitsch

Im Gespräch: Die Gastkuratoren Peter Atzig und Michael Sulzbacher

Peter Atzig (PA) ist als Restaurator in Pforzheim tätig.Michael Sulzbacher (MS) ist Kunsthändler in Havixbeck bei Münster. Im Gespräch mit Anett Lamprecht (GRASSI) erzählen sie von ihrer Hoffmann-Begeisterung.weiter

Beitrag 18.12.2014 | 11:55 Uhr | von  Anett Lamprecht

Kleine Einführung in den Klassizismus

In den vergangenen Tagen ist schon so manchem Besucher beim Betreten der Ausstellung ein staunendes „Oh“ über die Lippen gekommen: Zuerst empfangen ihn überlebensgroße Gipsabgüsse antiker Skulpturen.weiter

Beitrag 12.12.2014 | 19:08 Uhr | von  Fanny Stoye

Im Interview: Christian Jürgens, Chefrestaurator im Museum.

Im Interview gibt Christian Jürgens Einblicke in die umfangreichen Aufgaben, die mit dem Ausstellungsaufbau „Vornehmste Tischlerarbeiten aus Leipzig“ verbunden waren und berichtet, warum es für ihn und sein Team wichtig ist, bloß keine Hektik aufkommen zu lassen. weiter

Beitrag 04.12.2014 | 13:31 Uhr | von  Katharina Nitsch

Vornehmste Tischlerarbeiten aus Leipzig

Zur Zeit wird im Museum ausgepackt, geschoben, getragen, ausgerichtet, justiert und beschriftet. Ab 29. November würdigen wir zum ersten Mal in einer umfassenden Ausstellung das Werk des Leipziger Kunsttischlers Friedrich Gottlob Hoffmann (1741–1806). weiter

Beitrag 26.11.2014 | 14:13 Uhr | von  Dr Thomas Rudi