GESTALTUNG FÜR DEN MODERNEN HAUSHALT.

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts gab es immer wieder Versuche, geschmackser­­ziehend auf Hersteller und Verbraucher einzuwirken. Sogenannte Warenkunden, meist Bücher und Loseblattsammlungen, zeigten vorbildhafte Produktgestaltung. Ob sie tatsächlich großen Einfluss auf das private Kaufverhalten hatten, ist ungewiss. Dennoch boten sie Orientierung im wach­sen­den Dschungel eines immer größer werdenden Warenangebots. In den Vitrinen der Pfeilerhalle werden Porzellangeschirre, Bestecke, Trinkgläser, Vasen, Küchengeräte- und -maschinen, Leuchten aber auch Deko­ra­tionsstoffe, beginnend bei den 1930er Jahren bis ins späte 20. Jahrhundert gezeigt. Die Exponate zeigen teilweise die Produktlinien großer Hersteller und Designer über einen längeren Zeitraum, demonstrieren aber auch die große Bandbreite des modernen Alltagsdesign.

Die Ausstellung fand vom 16.4.2013 bis 14.7.2013 statt.